Hotline +49 (0) 36 21 . 733 81 61   
 

Sie befinden sich hier: Kontakt » AGB

Wir präsentieren:
Unser neuer Mitarbeiter Roland

Größer, schneller, effizienter. Ab sofort bei uns. Mehr lesen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die AGB der mach.art Werbeagentur Thüringen GmbH,
Steinmühlenallee 23, 99867 Gotha,

Telefon +49 (0) 36 21.733 81 61,
Telefax +49 (0) 36 21.733 81 62

E-Mail: info@machart-thueringen.de

Priori: Wir sind flexibele Dienstleister - sollten Sie Rückfragen oder Änderungswünsche zu den AGB der mach.art Werbeagentur Thüringen GmbH haben, so kontaktieren Sie uns bitte. Gemeinsam werden wir diese dann, für beide Seiten erfolgreich, definieren.

1. Angebote

Alle Angebote sind bis zur Auftragserteilung durch den Auftraggeber freibleibend und unverbindlich. Sie besitzen eine Gültigkeit von 6 Wochen, wenn nichts anderes schriftlich vereinbart wird.
Auch die unter www.machart-thueringen.de aufgeführten Produkte und Leistungen stellen kein uns bindendes Angebot dar.

2. Aufträge

(1) Mit der Erteilung des Auftrags an die mach.art Werbeagentur Thüringen GmbH, gleichgültig in welcher Form die Auftragserteilung erfolgt, erkennt der Kunde die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung an. Darüber hinaus werden auch die allgemeinen Lieferungs- und allgemeinen Zahlungsbedingungen für die gesamte Dauer der Geschäftsbeziehung anerkannt. Sollte der Kunde abweichende, individuelle Vertragsbedingungen wünschen, so hat er dies gegenüber der mach.art Werbeagentur Thüringen GmbH schriftlich mitzuteilen. Die individuell ausgehandelten Vertragsbedingungen werden jedoch erst wirksam, wenn sie durch die mach.art Werbeagentur Thüringen GmbH schriftlich gegenüber dem Kunden anerkannt wurden.

(2) Mit der Erteilung der Druckfreigabe einer Drucksache durch den Kunden übernehmen wir keinerlei Haftung und Schadensersatzansprüche für übersehene Fehler.

(3) Der Kunde verpflichtet sich zur Einhaltung und Begleichung aller Positionen, für die eine Auftragserteilung vorliegt. Bei Absprung oder Rücknahme eines bereits erteilten Auftrages nehmen wir uns das Recht heraus, 20 Prozent des kompletten Angebotspreises netto in Rechnung zu stellen. Mit Auftragserteilung erkennt der Kunde unsere AGB - welche auf unserer Website unter allgemeine Geschäftsbedingungen aufgeführt sind - an und stimmt diesen Kriterien zu.

3. Eigentumsvorbehalt

(1) Unsere Lieferungen bleiben bis zur vollständigen Zahlung unserer Forderungen, gleich aus welchem Rechtsgrunde, unser Eigentum. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung für unsere Saldoforderung. Be- und Verarbeitung erfolgen für uns unter Ausschluss des Eigentumserwerbs nach § 950 BGB, ohne uns zu verpflichten.

4. Lieferzeiten - Lieferverzug

(1) Genannte und vereinbarte Liefertermine gelten nicht als Fixtermin, sondern stellen immer ca. Termine dar. Fixtermine bedürfen einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung. Insbesondere auf dem Versandwege kommt es manchmal zu Verzögerungen, die nicht in unserem Einflussbereich liegen und für die auch keine Haftung durch uns übernommen wird. Wir bitten dafür um Verständnis.

(2) Wir übernehmen kein Beschaffungsrisiko. Wir sind berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, soweit wir trotz des vorherigen Abschlusses eines entsprechenden Einkaufsvertrages unsererseits den Liefergegenstand nicht erhalten. Unsere Verantwortlichkeit für Vorsatz oder Fahrlässigkeit bleibt unberührt. Wir werden den Kunden unverzüglich über die nicht rechtzeitige Verfügbarkeit des Lieferge- genstandes informieren und, wenn wir zurücktreten wollen, das Rücktrittsrecht unverzüglich ausüben. Wir werden dem Kunden im Falle des Rücktritts die entsprechende Gegenleistung unverzüglich erstatten. Wir haben Sachmängel der Lieferung, welche wir von Dritten beziehen und unverändert an den Kunden weiterliefern, nicht zu vertreten. Die Verantwortlichkeit bei Vorsatz oder Fahrlässigkeit bleibt unberührt. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind.

5. Preisstellung

(1) Einzelheiten über die Preisstellung können Sie aus dem detaillierten Angebot entnehmen.

6. Rücktrittsrecht

(1) Unsere Produkte und Leistungen verkaufen wir an Gewerbetreibende, Institutionen und Privatpersonen, die kreditwürdig und zahlungsfähig sind. Sollte sich im Nachhinein ergeben, dass diese Voraussetzungen nicht vorhanden gewesen oder nicht mehr vorhanden sind, steht uns jederzeit das Recht zu, vom Auftrag zurückzutreten oder unsere Aufragsbedingungen zu ändern. Wir können auch dann, und zwar ohne Schadenersatzanspruch vom Vertrag zurücktreten, wenn Umstände eintreten, welche es ihm ohne sein Verschulden unmöglich machen, die Ware fristgerecht oder ordnungsgemäß zu bezahlen.

(2) Der Käufer kann nur vor unserem Tätigkeitsbeginn vom Vertrag zurücktreten. Eventuell bereits angefallen Kosten (Entwurfskosten, Druckkosten, etc.) trägt der Kunde.

7. Schadenersatzansprüche

(1) Betriebsstörungen, Streiks, Transportschwierigkeiten, Verpackungsmangel und ähnliche Umstände entbinden uns mindestens für die Dauer der Störung von der Einhaltung erteilter Zusagen, ohne dass der Käufer daraus irgendwelche Ansprüche herleiten kann. Auf Verlangen des Kunden treten wir ihm die übertragbaren Ansprüche gegen unsere Lieferanten ab. Bis zur Erledigung einer Beanstandung darf von der bemängelten Ware ohne unsere Zustimmung nichts fortgenommen werden, widrigenfalls verliert der Käufer seine Mängelrechte. Unter „Ware“ ist die ganze Lieferung zu verstehen, oder ein Teil davon, soweit dieser in Bezug auf Abmessung, Herkunft und Güte eine geschlossene Einheit bildet. Der Kunde ist verpflichtet, die bemängelte Ware sorgfältig aufzubewahren. Verwahrungs- und sonstigen Kosten können wir leider nicht ersetzen.

(2) Bei Lieferverzögerungen durch Verschulden einer Spedition oder Kurierdienstes geht die Haftung nicht über die Versandkosten hinaus.

(3) Generell geht unsere Haftung für die bestellt Ware gleich aus welchem Grunde niemals über den Warenwert hinaus.

8. Schutzrechte Dritter

Erfolgen Aufträge nach Zeichnung, Bildern oder sonstigen Material vom Kunden und werden hierdurch Schutzrechte Dritter verletzt, muss der Kunde uns den hieraus entstehenden Schaden ersetzen und uns von sämtlichen Ansprüchen Dritter freistellen.

9. Zahlungsverzug

Im Falle einer fehlenden Begleichung unserer Forderung nach einer Zahlungsaufforderung bzw. -erinnerung behalten wir uns vor, unseren verlängerten Eigentumsvorbehalt gemäß §5 gegenüber dem Kunden geltend zu machen. Der gewährte Kundenschutz erlischt.

10. Providerleistungen (bei Serverhosting-Verträgen)

(10.1) Bestellung und Kündigung

Nach Bestelleingang wird Ihr gewünschtes Hostingpaket innerhalb von ca. 3 Werktagen zur Verfügung gestellt. Bei vorinstallierten CM-Systemen, Shops, Blogs etc. kann es zeitaufwendiger werden. Durch die Bestellung der Leistungen per E-Mail oder Fax, gibt der Kunde einen rechtsverbindlichen Auftrag auf Abschluss eines Vertrages ab. Verträge kommen nur mit Personen zustande, welche voll geschäftsfähig sind.

Soweit sich die persönlichen Daten des Kunden ändern, ist dieser selbst für die Aktualisierung verantwortlich. Dies hat er durch Änderungsmitteilung unter Service- Formulare selbst vorzunehmen. Das entsprechende Formular ist per Fax, Briefpost oder E-Mail (eingescanntes Formular mit Unterschrift) an uns zu senden.

(10.2) Widerrufsrecht

1. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform, schriftlich mit Unterschrift (z. B. per Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an:
mach.art Werbeagentur Thüringen GmbH, Steinmühlenallee 23, 99867 Gotha

2. Die Agentur mach.art Werbeagentur Thüringen GmbH veröffentlicht auf unterschiedlichen Informatiionsportalen fertiggestellte Projektbilder/-videos ihrer Arbeiten als Referenzobjekte. Sollte dies vom Kunden nicht gewünscht werden, hat er die Möglichkeit, dies bei Auftragserteilung in schriftlicher Form an die mach.art Werbeagentur Thüringen GmbH mitzuteilen.

(10.3) Vertragslaufzeit / Beendigung / Kündigung

Alle Verträge werden fest für ein Jahr abgeschlossen und verlängern sich danach ohne Kündigung des Kunden stillschweigend jeweils halbjährig.

Die Kündigung ist jeweils halbjährlich, somit zum 2. oder 4. Quartal des Jahres möglich.

Die Kündigungsfrist beginnt am 1. Tag des Folgemonats und beträgt 6 Monate. Dabei zählt der Eingang der Kündigung in schriftlicher Form (per E-Mail, Fax oder Postweg). Ein Domainumzug oder eine Domainkündigung ist von dieser Kündigung nicht betroffen und muss separat gekündigt werden.

Mit der Kündigung hat der Kunde alle für die Abmeldung notwendigen Erklärungen (beispielsweise Admin-C-Freigabe-Erklärung zur Übertragung oder Löschung für die DENIC, usw.) abzugeben. Sofern diese Erklärungen nicht abgegeben werden, verlängert sich der Vertrag hinsichtlich der nicht zu beendenden Serviceleistungen von uns um die Dauer der Nachreichung zuzüglich einer angemessenen Bearbeitungsgebühr, bzw. der entsprechenden Regelungen der betroffenen Dritten nach deren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (DENIC u. a.).

(10.4) Größe des Hosting-Paketes

Sofern nicht abweichend vertraglich festgehalten oder aus dem Hosting-Angebot hervorgehend, steht jedem Kunden / Server-Teilnehmer ein FTP-Limit bis zu 500 Megabyte zur Verfügung. Überschreitet das FTP-Limit jene Grenze, trägt der Kunde die anteilig überschreitenden Kosten, welche ihm halbjährlich auf die verwendete Speicherplatz-Belegungszeit aufgerechnet werden.

Die verbrauchte Speicherauslastung wird wöchentlich aktualisiert und neu berechnet. Sofern das Paket des Kunden das oben benannte Limit übersteigt, wird dieser umgehend in Kenntnis gesetzt.

(10.5) Alterung / Verjährung von Hard- und Software

Im Falle eines Serverwechsels, bedingt durch eine verweigerte Unterstützung oder die Einstellung system- und sicherheitsrelevanter Updates seitens des Hauptproviders, erfolgt der Umzug des Kunden-Webauftritts zur neuen Hardware. In jenem Fall erneuern sich dabei Abrufdaten für alle zuvor bekannten E-Mail-Postfächer und Adressen. In jedem Fall wird der Kunde über einen Serverwechsel per E-Mail, Telefon oder Fax mit ausreichendem Vorlauf informiert. Etwaige Neueinrichtungswünsche der E-Mail-Adressen auf Basis der neuen Postfächer sind kostenpflichtig vom Kunden selbst zu tragen.

(10.6) Einrichtung von Abrufdaten, Konten und Verknüpfungen

Die Einrichtungsmöglichkeit auf dem Gerät des Kunden und / oder vor Ort wird nach dem aktuellen Stundensatz für Serverwartungen im Kundenauftrag berechnet.

11. Haftungsausschluss

(11.1) Haftung für Inhalte: Der Inhalt dieser Seiten wurden mit Sorgfalt erstellt. Für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

(11.2) Haftung für Links: Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft und es waren keine Rechtsverstöße vorhanden. Eine permanente Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir die Links gleich entfernen.

(11.3) Datenschutz: Die Nutzung unserer Webseite ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) gespeichert werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) können Sicherheitslücken aufweisen und ein lückenloser Schutz vor Zugriff Dritter ist nicht möglich.

Der Nutzung der in der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht angeforderter Werbung und Infomaterial wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

(11.4) Urheberrecht Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

12. Datenschutz

(1) Wir weisen gemäß § 33 BDSG darauf hin, dass personenbezogene Daten (insbesondere Anrede, Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mailadresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer usw.) im Rahmen der Vertragsdurchführung gespeichert werden und wir berechtigt sind, diese im notwendigen Umfang an seine Vertragspartner (z.B. Domain Registras) weiterzuleiten.

(2) Persönliche Daten der Kunden werden im Übrigen nicht an Dritte weitergegeben. Insbesondere findet keine Vermarktung der Daten zu gewerblichen Zwecken statt.

13. Gerichtsstand und anwendbares Recht

(1) Als Gerichtsstand vereinbaren die Parteien den Standort der mach.art Werbeagentur Thüringen GmbH, Steinmühlenallee 23, 99867 Gotha und die Anwendung des Rechts der BR Deutschland. Die Bestimmungen ausländischen und europäischen Rechtes sind ausgeschlossen.

14. Salvatorische Klausel

(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB rechtsunwirksam sein oder werden so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

AGB zum Webhostingvertrag aufrufen

Stand 04/2015